Start » Produkte » Centaur Drucken
  • VergrößernProduktvorschau
  • VergrößernProduktvorschau
  • VergrößernProduktvorschau
  • VergrößernProduktvorschau
  • VergrößernProduktvorschau
  • VergrößernProduktvorschau
  • VergrößernProduktvorschau
  • VergrößernProduktvorschau
  • VergrößernProduktvorschau

CTT CENTAUR

Das computergestützte Test- und Trainingsgerätesystem (CTT) für die wirbelsäulenstabilisierende Muskulatur. Das erste Test- und Trainingsgerät, das die autochthone Rückenmuskulatur mit Hilfe exakt reproduzierbarer Belastungssituationen anspricht und trainiert.

Produktinfo

Rücken stärken, Haltung bewahren




Rückenprobleme sind überwiegend die Folge von funktionellen Dysbalancen und Leistungsdefiziten der Rumpf-Sensomotorik. Mit dem CTT CENTAUR werden diese identifiziert und behandelt. Mit diesem Gerät kann man sowohl die globale Rumpfmuskulatur gezielt kräftigen und koordinativ trainieren als auch erstmals die lokalen, tiefliegenden (autochthonen) Muskeln, welche die Wirbel verbinden, direkt konditionieren. CTT CENTAUR arbeitet auf Basis folgender Wirkprinzipien:

  • Durch kontrollierte Neigung des Körpers im Raum muss der Oberkörper gegen die Schwerkraft stabilisiert werden
  • Durch Neigung und Drehung wird der Körper in eine instabile Position gebracht, so dass zusätzlich über das Gleichgewichtssystem Impulse an die tiefliegenden Muskeln übertragen werden
  • Durch eine gerade Haltung während des Trainings wird die Muskulatur genau in der Position gekräftigt, in der sie die ganze Zeit Haltearbeit leisten muss
  • Durch exakt reproduzierbare Belastungssituationen kann zielgerichtet und genau dokumentierbar behandelt und trainiert werden


Effektive Prävention, Rehabilitation und Training mit CTT CENTAUR:


  • 3-dimensionales computergestütztes Training für die Muskeln im LWS-Bereich inkl. seitlicher und Bauchmuskulatur
  • Erkennen neuromuskulärer Dysbalancen und Defizite im LWS-Bereich
  • Gezieltes Training zur Beseitigung vorhandener neuromuskulärer Dysbalancen und Defizite
  • Konditionierung dieser Muskulatur als Voraussetzung für die allgemeine Stabilisierung des Rückens und als Grundlage für jedes weitere Training
  • Gesteuerte Aktivierung der autochthonen Rückenmuskulatur, initiiert durch Instrumentale Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
  • Neuromuskuläres Training durch Ansprechen des Gleichgewichtsanalysators
  • Funktionales Training durch synergetische Beanspruchung des Gleichgewichtsanalysators und der sensomotorischen Systeme der LWS-/BWS-/HWS-Motorik
  • Blutkreislauftraining durch Be- & Entlastung der Gefäße in der Neigung
  • Isokinetisches Trainingsgerät
  • Vernetzung und Speicherung der Daten für effiziente Test- und Trainingsprogramme
  • Medizinproduktegesetz (MPG) konform

Spezifikationen

Stromversorgung: 220-240 V Wechselspannung 50/60 Hz 5,0 A
Sicherung: 2 x 6,3 AT
Elektrische Sicherheit: Schutzklasse I
Abmessungen (B/T/H): 1,35 m / 1,25 m / 1,60 m
Gewicht: 550 kg
Maximales Patientengewicht: 135 kg
mehr zum Thema
Projekt Revitalisierung und Reaktivierung beeinträchtigter Gelenkfunktionen
Die Sächsische Aufbaubank und der Europäische Sozialfonds fördern ein Projekt
BfMC GmbH
Naumburger Straße 28
04229 Leipzig
Tel.: +49 (0)341 497 85 71
Fax: +49 (0)341 497 85 69
E-Mail: info@bfmc.de